Startseite
    Alltägliches
    Wegabschnitte
    Funfactory
    Theoriewelten
    Schriftstücke
  Über...
  Archiv
  Für den Fall...
  Meine Federstreiche
  Aus fremder Feder
  Über's Bloggen
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/fey-grenzgang

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich möchte dir den Staat patentieren lassen

Im Zuge der Patentisierung und während Softwarepatente mit Lebensmittelpatenten um die Vorherschaft auf diesem Planet ringen, will ich einen neuen Protagonisten auf den Plan rufen: Thomas Hobbs und seine Sippschaft. Zu Zeiten des Leviatans mag es noch keine Patente auf Ideen, oder wie man es neuerdings nennt: geistiges Eigentum, gegeben haben. Heute allerdings ist dem der Fall und da wäre es doch interessant auf rekursiven Wege zu erfahren, ob er sich nicht den Staat bzw. die Staatsidee und die damit verbunden Auführungen patentieren lassen kann.

Der Ironie Moral, oder des Henkers Ausspruch: "Menschheit schieß dir nicht ins eigene Bein." Eine Kopie ist niemals besser als das erste Glied und Kopien bieten nicht die Möglichkeit der Vielfalt und Originalität. Aus pur naturwissenschaftlicher Sicht ist eine Kopie zwar ganz nett, aber selektiv wird sie die Evolution nicht überstehen, die Evolution, die nach größtmöglicher Perfektion strebt. So steht es wohl um die Menschheit, dass sie die Vollkommenheit aufzugeben scheint, zumindest in Gedanken. Was in diesem Falle auch heißt, dem Verfall anheim zu fallen. Aber das ist ja auch nur eine naturwissenschaftliche Sicht.

14.5.07 07:19





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung